Alternative Diagnostik

Komplementäre Medizin
Ergänzung und Alternative zur Schulmedizin

Komplementärmedizin (Alternative Medizin) ist eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche Behandlungsmethoden und diagnostische Konzepte, die sich als Alternative oder Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden verstehen. Hierzu gehören zahlreiche Naturheil-, Körpertherapie-, Entspannungs- und Behandlungsverfahren, die ich im folgenden näher erläutere.

Dorn-Therapie

Dorn-Therapie

Die Dornmethode gilt als besonders schonende und schmerzarme Behandlungs­methode bei allen Problemen mit der Wirbelsäule. Dazu gehören klassische Rückenschmerzen, ebenso wie Nackenprobleme und daraus resultierende Kopfschmerzen.

Lesen Sie mehr ...


Akupunktur

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dabei kann durch die Behandlung (z. B. mit Akupunktur-Nadeln) bestimmter Punkte (Akupunktur-Punkte) die Lebensenergie (Qi) beeinflusst werden.

Lesen Sie mehr ...


Eigenblut-Therapie

Eigenblut-Therapie

Eigenbluttherapie ist eine gezielte Reiztherapie um die körpereigene Abwehr zu mobilisieren.

Lesen Sie mehr ...


Infusions-Therapie

Infusions-Therapie

Die Vitaminaufbau-Infusion dient zur Stärkung und Erhaltung unserer Gesundheit.

Lesen Sie mehr ...


Neural-Therapie

Neural-Therapie

Unter der "Neural-Therapie nach Huneke" versteht man eine Heilmethode, die zu der großen Gruppe der "Natürlichen Heilverfahren" oder der "Regulationstherapien" gezählt wird.

Lesen Sie mehr ...


Homöopathie

Homöopathie

Mit Komplexmittel-Homöopathie wird eine Weiterentwicklung des von Samuel Hahnemann entdeckten homöopathischen Heilverfahrens bezeichnet.

Lesen Sie mehr ...


Phyto-Therapie (Pflanzenheilkunde)

Phyto-Therapie

Medizin aus der Erde – Mit dem alten Wissen der Kräuterheilkunde kann der Weg zur Genesung unterstützt werden bei:

Lesen Sie mehr ...


Behandlungskosten
Die Behandlungskosten richten sich nach Art und Dauer der Anwendung.

Kostenübernahme

Die Kostenübernahme wird teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, wenn Sie über eine Zusatzversicherung verfügen.

Die Kosten der osteopathischen Behandlung werden teilweise von gesetzlichen Krankenkassen übernommen auch ohne Zusatzversicherung.

Als privatversicherter Patient (private Vollversicherung, private Zusatzversicherung, Beihilfe und Beamtenkasse) erfolgt die Abrechnung nach der Gebührenverordnung der Heilpraktiker (GebüH).

Ich stehe Ihnen hierzu gerne für Rückfragen zur Verfügung

Wichtiger Hinweis:

Vereinbarte Termine können Sie bis 24h vorher kostenfrei und ohne Angaben von Gründen stornieren. Zu spät oder unentschuldigte Termine muss ich Ihnen leider in Rechnung stellen, da die für Sie eingeplante Arbeitszeit nicht anderweitig nutzbar ist.